Kustermannpark

Revitalisierung

Die ehemalige Eisenverwaltung mit Erzgießerei wurde Mitte der 70er Jahre geschlossen und in den 80er Jahren durch die Schörghuber Gruppe in Form einer Wohnsiedlung mit vorgelagerten Bürogebäuden zur Abschirmung des Lärms der Eisenbahn erstellt.

Das bestehende Bürogebäude aus den 80er Jahren wird durch eine stimmige Neuordnung der Funktionen für den Immobilienmarkt wieder attraktiv gemacht. Ein helles, zweigeschossiges Foyer empfängt den Besucher und leitet in die verschiedenen Teile des Komplexes weiter: Büroflächen, Schulungszentrum, Bar und Casino. Licht, Belüftung, Akustik und Technik werden unter einer fließenden Deckenskulptur zusammengefasst, die die Tiefe des Raumes spürbar macht. Das Casino hat mit dem Freibereich ca. 250 Sitzplätze mit einem flexibel zuschaltbaren VIP-Bereich, der zusätzlich 200 Sitzplätze umfasst.

Leistungen

Sanierung der Gebäudesubstanz
Umbau und Neubau Foyer und Casino
Ausbau von Büroflächen
Generalplanung
LP 1 - 8

Standort

Rosenheimer Straße 116, München

Bauzeit

Generalsanierung
2008 bis Herbst 2010
Innenausbauten div.
2012 bis 2014

Brutto-Geschossfläche

ca. 43.000 m²

Bauherr

Babcock & Brown GmbH

Kindertagesstätte

Als Folge der Revitalisierung der Bürogebäude im Kustermannpark realisiert Oliv Architekten eine zweite Kindertagesstätte. Entstanden ist eine Kindertagesstätte mit drei Krippengruppen und einer Kindergartengruppe. Entwurfprägend ist die Anordnung der untergeordneten Räumlichkeiten im Inneren der Fläche und der somit entstehende Spielflur als Rundlauf. Klare Linien, eine konzeptionelle Farbgestaltung, Blickbeziehungen durch Gruppenräume zu Fluren und anderen Gruppen unterstreichen eine lichtdurchflutete Raumanordnung und prägen das Gesamtkonzept.

Kita II

Kita I


Next
Hotel Feldkirchen