Fürstenrieder Straße 21

Revitalisierung

Oliv Architekten konzipiert die Revitalisierung des ehemaligen Kaufhauses Beck in Laim. Im März 2017 wird nach zwei Jahren Planungszeit die Baugenehmigung erteilt. Nach 25 Jahren Leerstand wird die Stahlskelettkonstruktion in eine Mischnutzung aus Handel und Büro umgewandelt. Städtebaulich wird die Fürstenrieder Straße durch die Schließung von zwei Baulücken und die giebelständige Verbindung mit den Nachbargebäuden wesentlich aufgewertet. Das Erscheinungsbild verändert sich vom Nachkriegsbau zu einer lichten, weißen Architektur mit schimmernden Metallakzenten. Im Erdgeschoss und 1. Obergeschoss ist eine Einzelhandelsfläche zur Nahversorgung vorgesehen. Die Aufstockung eines Terrassengeschosses birgt Raum für Premiumbüros. Begrünte Dachflächen, hochwertige Materialien und ein Lichthof schaffen eine unaufdringliche und zeitlose Gestaltung, welche sich in die gewachsene Umgebung einfügt.

Leistungen

Konzeption
Sanierung, Ertüchtigung und Umnutzung des Bestands,
Aufstockung und Ausbau,
Schaffung von Baurecht
LP 1 - 4

Standort

Fürstenrieder Straße 21,
München

Planungszeit

2015 - März 2017

Bauzeit

seit August 2017

Brutto-Geschossfläche

Gesamtfläche 8.000 m²

Bauherr

Ehret + Klein


Next
Seitzstraße 16