Haus der Kommunikation

Revitalisierung,Konzept

Das Haus der Kommunikation bildet ein Gebäudeensemble aus den Jahren 1931 und 1956, welches durch die Serviceplan Group, Deutschlands größter Werbeagentur, genutzt wird. Um für die Serviceplan Group den Standort aufgrund stetiger Wachstumspläne zu sichern, ist Oliv Architekten beauftragt, das Areal auf bauliche Optimierungen hin zu untersuchen.

Im Zuge der Konzeptplanung erfährt das Areal unter Auslotung baurechtlicher Möglichkeiten eine Erweiterung der Mietflächen sowie einer gesamtheitlichen Aufwertung des bestehenden Gebäudekomplexes im Stadtbild. Ziel des neuen Eigentümers Invesco Real Estate ist es damit, dem Nutzer ein nachhaltig attraktives Gebäude anzubieten.

Die derzeit zergliederte Bestandssituation wird durch Reorganisation bestehender Flächen und gezielter Neubaumaßnahmen neu geordnet. Die Empfangssituation wird durch ein repräsentatives Eingangsgebäude gestärkt und die gestalterischen Qualitäten der Bestandsgebäude herausgearbeitet. Zwischen massiven Bestandsgebäuden und filigranen, verglasten Neubauten wird ein spannungsreicher Kontrast aufgebaut; Tradition und Innovation werden verbildlicht.

Leistungen

Machbarkeitsstudie zur Nachverdichtung und effizienteren Nutzung der Bestandsflächen, Schaffung von Baurecht

Standort

Brienner 43-45,
München

Planungszeit

2016

Brutto-Geschossfläche

ca. 16.500 m²

Bauherr

Invesco Real Estate


Next
Kustermannpark